PCI intensiviert die Zusammenarbeit mit dem Fachverband Fliesen und Naturstein

Seit dem 1. August 2015 ist PCI neuer Partner des Fachverbandes Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes.

Die PCI Augsburg GmbH ist Teil des Unternehmensbereichs Bauchemie der BASF und führend im Bereich Fliesenverlegewerkstoffe für Fachbetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben hochwertigen Produkten legt das Unternehmen besonderen Wert auf die qualifizierte Beratung des Verarbeiters durch Fachberater vor Ort, Schulungen und Seminare.
„Die enge Zusammenarbeit und der fachliche Austausch mit dem Profi ist für uns die Grundlage des gemeinsamen Erfolgs“, sagt Manfred Grundmann, Geschäftsführer der PCI Augsburg GmbH. „Als Partner des Fachverbands Fliesen und Naturstein können wir diesen Erfahrungsaustausch noch weiter ausbauen und auch die Qualifizierung im Fliesenleger-Handwerk voranbringen.“

Zur engeren Zusammenarbeit gehört unter anderem die Terrasseninitiative. Um die hohen Ansprüche an eine sichere Verlegung von Fliesen und Naturwerksteinen im Außenbereich zu erfüllen, hat die PCI Augsburg GmbH in enger Zusammenarbeit mit der Agrob Buchtal GmbH und der Villeroy & Boch Fliesen GmbH das Verlegesystem I Balkon/Terrasse entwickelt. Diese Technik wird dem Verleger im Rahmen hochwertiger Schulungen bei der PCI vermittelt.

PCI unterstützt zudem die Teilnahme des deutschen Fliesenlegers bei der Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2015 in Sao Paulo und sponsert den Wettbewerb der Fliesenleger bei den Deutschen Meisterschaften in den bauhandwerklichen Berufen, der vom 7. – 9. November 2015 in Krefeld stattfindet.

Der Fachverband Fliesen und Naturstein hat knapp 30 Partner. Gemeinsames Anliegen ist es, das qualifizierte ausführende Handwerk mit seinen meistergeführten Innungsbetrieben zu stärken. Im Mittelpunkt steht zum einen das Marketing für die Fliese als gestaltendes Element mit den vielfältigsten Anwendungsbereichen. Zum anderen geht es um die Anpassung der Aus- und Weiterbildung, damit es auch in der Zukunft fachkundige Verarbeiter gibt. Die Partnerschaft lebt von einem intensiven Austausch über alle praxisrelevanten Fragen, die den Alltag der Betriebe prägen. Dabei bringt das Fliesenlegerhandwerk immer wieder die Sicht der Verarbeiter ein. Das hilft den Zulieferern, die Produkte so optimal wie möglich für die Praxis zu gestalten und einen entsprechenden Service bereitzustellen.

Bild: Quelle:ZDB (v.l.n.r.: Karl-Hans Körner, Vorsitzender Fachverband Fliesen und Naturstein im ZDB, Manfred Grundmann, Geschäftsführer PCI, Rudolf Voos, Geschäftsführer Fachverband Fliesen und Naturstein im ZDB)