Der Meister ist zurück!

Mit einer fraktionsübergreifenden Mehrheit hat der Deutsche Bundestag für die Wiedereinführung der Meisterpflicht in einigen Gewerken gestimmt und die Länderkammer hat diesen Beschluss in ihrer letzten Sitzung am 20. Dezember gebilligt.

Damit ist geschafft, wofür wir gemeinsam lange gekämpft haben. Die Politik hat ihren politischen Fehler aus den Jahren 2003/2004 korrigiert. In zwölf derzeit zulassungsfreien Gewerken wird die Meisterpflicht wiedereingeführt, darunter die Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Betonstein- und Terrazzohersteller, Estrichleger und die Parkettleger. Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe (ZDB): „Mit guten Argumenten haben wir die Politik davon überzeugt, ihren politischen Fehler aus den Jahren 2003/2004 zu korrigieren. Der Meistertitel ist essentiell wichtig, um die Qualität und Sicherheit der Bauausführung sowie der beruflichen Bildung zu erhalten.“
Das Gesetz wird Anfang nächsten Jahres (Januar/Februar 2020) in Kraft treten.